WordPress Installation - Schritt für Schritt zum Blog

In diesem Artikel findest du eine bebilderte Anleitung zur Installation von Wordpress.
Ich selbst habe es Local installiert, wobei es unter WordPress 3.0.1 keine Unterschiede macht, ob es Local oder auf dem Server läuft. Kleine Unterschiede sind im Tutorial zur Installation aber genannt.

Dateiliste Wordpress 3.0.1 vor Installation

Dateiliste Wordpress 3.0.1 vor Installation

1. WordPress Download

Ladet Wordpress nur von einer sicheren Quelle herunter. Beispielsweise Wordpress Deutschland bietet immer die aktuelle eingedeutschte Version mit deutscher Sprachdatei. Die Downloads stehen als .zip zur Verfügung.

Als nächstes ist das .zip Archiv zu entpacken. Entpacke es in einen deiner Ordner, welchen du weiterhin als Blogspeicher nutzt. Beispielsweise für Bilder die du hochladen möchtest, Ideen sammelst oder local am Webdesign arbeiten möchtest.

Die Dateiliste entpackt sieht dann wie im rechten Bild aus.

2. Installation aufrufen

Wenn du Local (unter Verwendung von z.B. XAMPP) installieren möchtest, rufe in deinem Browser einfach http://localhost/ORDNERNAME auf. Deine Dateiliste muss dann unter xampp/htdocs liegen.
Installierst du es gleich auf dem Server, sind die einzelnen Dateien so auf deinen Server zu laden. Auch ein Ordner kannst du dafür nutzen, wenn du bereits eine Webseite besitzt, zusätzlich aber ein Blog installieren möchtest.

Rufe dann das Hauptverzeichnis auf dem Server oder per Localhost auf. Als nächstes siehst du wie folgt die Aufforderung, per Klick die neue wp-config zu erstellen, wo alle nachfolgenden Angaben eingetragen werden.
Unter Serverinstallation sollte der Ordner beschreibbar sein, sowie im nachfolgenden Klick zum erstellen der wp-config.php auch diese Daten.

WordPress Installation wp config

WordPress Installation wp config

3. Konfigurationsdatei erstellt - Nun die Datenbankverbindung

Als nächstes benötigst du die Verbindungsdetails zur Datenbank. Also Datenbankname, Nutzername (Datenbanklogin), Datenbankpasswort.

WordPress Installation Datenbankverbindung

WordPress Installation Datenbankverbindung


Ich habe es local installiert. Von deinem Hoster erhälst du aber alle nötigen Informationen zur Datenbank und die Logindetails, um auf dem Server zu installieren.
Der Datenbank-Host ist meinst die eigene URL ohne http:// Angabe.
Tabellen-Präfix wird vor den Datenbanktabellen gesetzt und ist optional. Wähle hier eine Aussagekräftige Abkürzung, aber verwende NICHT wp_ ! Angreifer kennen die Tabellennamen und versuchen daher zuerst das Präfix wp_ .
Genutzt wird dieses Präfix, wenn mehrere WordPress-Installationen sich eine Datenbank teilen und Wordpress zwischen den Tabellen unterscheiden muss.

Klicke danach auf Absenden. Kommt ein Fehler, geh einfach wieder zurück und checke alle Daten nocheinmal. Wichtig ist, dass wp-config.php beschreibbar ist, damit WordPress deine Angaben auch speichern kann.
Ist alles korrekt, werden die Tabellen in deiner Datenbank angelegt.

WordPress Installation Datenbankverbindung Finish

WordPress Installation Datenbankverbindung Finish

4. Installation des Administrationsaccounts und Angaben zum Blog

"...starten wir die Installation!" - na ja, wir haben zwar bereits schon 2 Schritte zuvor gestartet.. aber da ist wohl eher das Anlegen des Admin-Accounts und Informationen über das zukündige Blog gemeint. Die Datenbank ist nun angelegt und wir machen die letzten zwei Schritte, bis wir das Finish der Installation erreicht haben.

Adminaccount und Blog-Name anlegen

WordPress Admin anlegen

WordPress Admin anlegen


Blogtitel ist optional und kann später geändert werden. Der Benutzername sollte allerdings gut gewählt werden, da wir diesen später eh maskieren. Das heißt es gibt diesen obigen Login-Name und dann noch einen Namen (im Adminaccount einstellbar), der angezeigte Nickname, der anders sein kann bzw. sollte. Die ist eine Vorsichtsmaßnahme.
Die EMail Adresse ist ebenfalls optional. Darin werden die Kommentarfreischaltungen etc. gesendet.
Lass auch das Häkchen gesetzt, damit Suchmaschinen auch dein Blog durchsuchen und in dessen Suchergebnissen präsentieren können.

Geschafft! Nach dem Klick auf "WordPress installieren" ist es geschafft.
Präge dir deine Logindaten gut ein oder notiere diese an einer sicheren Stelle (am besten Daheim auf Papier) denn es ist für Anfänger nicht einfach, in der Datenbank sein Loginpasswort zu ändern. (falls doch, MD5 wählen)

5. Login in den Administrationsaccount

Gebe nun deine zuvor angegebenen Daten ein, um weitere Einstellungen im Adminaccount vorzunehmen.

Erster Login wp Admin

Erster Login wp Admin


Erfolgreich? Dann hast du nun dieses Bild.. übrigens gibt es 2 Designs in den Optionen für den Administrationsbereich als Auswahl.

WordPress Installation: Admin Account

WordPress Installation: Admin Account

6. Finish - oder?

Jein. Hast du Wordpress Local installiert, bist du fertig. Die Serverinstallation hingegen verlangt nach weiterer Sicherheit! Das ist sehr wichtig und diesmal verweise ich auf eine externe Quelle. Blogszene.com Ich selbst hätte es nicht ausführlicher oder besser schreiben können. Hier die Sicherheitsrelevanten Aspekte nach der Wordpress Installation.