Short Head

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung stößt man auf Begriffe wie Short Head. Was das ist, wie man damit umgeht und damit optimiert, erfährst du hier im Lexikon.

Short Head

Dies ist das gegenteilige Wort von Long Tail. Also ein Ein-Wort Keyword. Dies wird oft für Kernbegriffe als Verlinkung oder auch Titel verwendet.

Optimierung von Keywords

Optimal sind short heads, um wichtige Kernbegriffe zu optimieren. Beispielsweise "Programmierung" oder "Software".
Damit kann man zwar bei Google ranken, jedoch sind long tail abfragen meist höher sowie einfacher ausbaufähig.

Beispiel:
"Programmierung" -> PHP Programmierung, Ajax Programmierung,..
"Software" -> kostenlose Software, Software Download, Software für Buchhaltung

Bei der langzeit Optimierung kreist man einen Bereich des Keywords ein. Beispielsweise notieren wir uns "Programmierung". Dafür erstellen wir uns eine einzelne Unterseite, die in der richtigen Keyword density (Keyworddichte) nur dieses Wort optimiert, aber auch für Long Tails vorbereitet. Danach kann diese Seite zur Verlinkung von ähnlichen Begriffen genutzt werden. Damit schafft man es, für einen konkreten Themenbereich mit zusätzlich ähnlichen Themen zu bedecken.
Die Optimierung wird um so einfacher, um so relevanter die Webseite intern verlinkt wird. Immer im Bezug auf die Keywords.
Wichtig ist, nicht überoptimieren! Die Keyworddichte liegt bei 3-4%. Ist diese zu hoch, kann die Seite schnell unter Spamverdacht für ein paar Keywords eine Abwertung bekommen, was sich natürlich auf den Rest der Seite auswirkt.

In den Webmaster-Tools von Webmaster-Glossar kann die Keyworddichte überprüft werden. Diese gibt die passenden Short Heads aus - also die Ein-Wort Keywords. Spezielle längere (long tail) Suchphrasen können hingegen ebenfalls ermittelt werden.