Große Dateien über 4 GB auf Stick oder externe Festplatte kopieren

USB Sticks haben heute rießige Kapazitäten. 8 GB, 16 GB, 32 GB, sogar 128 GB. Externe Festplatten sind auch schon mit 1 TB oder 2 TB zu haben. Möchte man jedoch Dateien wie Setups oder gepackte (ZIP, RAR) Dateien größer als 4 GB kopieren, kann Windows rummeckern und meint, man hätte nicht genug Speicherkapazität auf dem Volumen. Das stimmt natürlich nicht und wir wollen das Problem hier genauer beleuchten und die Lösung finden, um große Dateien zu kopieren.

Das Problem: große Datei kann nicht kopiert werden (angeblich zu wenig Speicherplatz)

Egal welches Windows Betriebssystem man hat, Dateien über 4 GB werden abgelehnt. Das liegt entweder daran, dass tatsächlich kein Speicherplatz verfügbar ist, oder das das Dateisystem falsch ist.

Falsches Dateisystem? FAT32 und NTFS

Die meisten Speichersticks sind mit dem Dateisystem FAT32 formatiert. Das ermöglicht auch älteren Windows Systemen wie Windows 98 oder Windows ME problemlos mit den Dateien zu arbeiten.

Das Problem bei der FAT32 Formatierung:
Verschiedene Dinge werden von FAT32 nicht unterstützt. Beispielsweise die Komprimierung oder auch die Verschlüsselung.
Wir benötigen das Speichermedium also mit dem NTFS Dateisystem. So wird es dann auch gelingen, 4GB, 5GB, 8GB, 10GB und so weiter, problemlos zu kopieren.

Umstellen auf NTFS

Das umstellen von FAT32 auf NTFS ist recht einfach. Bei einem leeren Speicherstick kein Problem. Bei Festplatten sind meist viele Daten bereits drauf, welche man vorher sichern muss!

Um das NTFS Dateisystem zu nutzen, muss das Volumen formatiert werden. Formatieren heißt, dass alle Dateien auf dem Datenträger gelöscht werden.

Du solltest also alle wichtigen Dateien vor der Formatierung sichern!


Es ist kein Problem, Dateien von FAT32 auf NTFS Laufwerken zu kopieren!

Formatieren von Datenträgern

Überzeuge dich davon, dass auf den zu formatierenden Datenträger keine wichtigen Dateien mehr sind. Eine Wiederherstellung der Daten ist nach der Formatierung nicht mehr möglich.

Klicke mit Rechtsklick auf den Datenträger im Arbeitsplatz. Im Kontextmenü wählst du nun "Formatieren".
Es öffnet sich ein Fenster, um verschiedene Optionen der Formatierung festzulegen.

Formatierung von Sticks als NTFS

Formatierung von Sticks als NTFS


Wähle hier das Dateisystem NTFS. Schnellformatierung reicht ebenfalls. Klicke nun auf "Formatieren".
Das kann, je nach Speichergröße und Anbindung (bspw. USB Version), ein paar Minuten dauern.

Ist die Formatierung abgeschlossen, kannst du nun problemlos größere Dateien über 4 GB kopieren, ohne das Windows meckert.