Schon das kostenlose Windows 10 Upgrade gemacht? Mein Erfahrungsbericht

Im Netz gibt es die Nörgler, die Trolle und andere spottende Gestalten. In Foren und Social Media Websites habe ich schon einige Fragen zu Windows 10, dem Upgrade und Dingen die nicht mehr funktionieren, gelesen. Eines haben die meisten gemeinsam: Die Antworten anderer Nutzer sind spöttisch, selbstsicher negativ und, da diese wahrscheinlich nicht die Möglichkeit des kostenlosen Upgrades besitzen, lächerlich. Sollte es nicht jedem selbst überlassen sein, welches Betriebssystem und Version genutzt wird? Warum kann man nicht konstruktive Antworten geben? Und wenn man nichts zu Problemlösungen oder Fragen beitragen kann, einfach mit was anderem beschäftigen?

Na, aufregen möchte ich mich zu diesem Thema nicht weiter. Lieber möchte ich meine Erfahrungen des Upgrades von Windows 8.1 auf Windows 10 schildern. Übrigens wurde ich NICHT für diesen Artikel bezahlt, nur weil ich eine positive Meinung von Windows 10 habe. ;)

Windows 10 Desktop: Startmenü

Windows 10 Desktop: Startmenü

Von Windows 8.1 auf Windows 10 - warum?

Auch ich habe, wie viele andere, nicht gleich das kostenlose Upgrade durchgeführt. Mit dem Windows 8.1 war ich, dank einiger Anpassungen wie eine Startmenü-App, super zufrieden. Ausnahmen machen hier natürlich einige PC Spiele, die einfach nicht mehr laufen wollten.

Windows 10 soll, laut Microsoft, das Beste Windows aller Zeiten sein. Wäre ja auch schlimm, wenn es schlechter als die Vorgänger wäre. Auch ich kann das so unterstreichen. Zwar ist das hoch und runterfahren ein kleinen ticken langsamer, dafür ist das Betriebssystem selbst aufgeräumter, besser anpassbar und insgesamt benutzerfreundlicher.

Das ist gut:
  • super anpassbar
  • aufgeräumt und wie gewohnt alles an seinem Platz
  • Dateisuche erheblich verbessert (die von Windows 8.1 war dagegen Schrott)
  • Programme starten und arbeiten besser/schneller
  • Apps nutzbar und im Microsoft Store viele weitere verfügbar
  • Mit dem Web vernetzt: Wetterinfos, News, Daten per OneDrive sichern (Microsoft Konto anlegen)

Das ist nicht so gut:
  • Explorer zeigt häufig verwendete Daten und zuletzt benutzte Dateien - man muss in der linken Liste erst auf Arbeitsplatz klicken, um alle Laufwerke zu sehen
  • Im Startmenü ist alles drin, aber viele kleine Icons und eine sehr schmale Scrollleiste.
  • Auch im Startmenü werden häufig verwendete Programme angezeigt, die gute alte Liste "Alle Programme" ist weg.
  • Steam: Manche Spiele starten nicht, bin mir aber sicher, dass es mit Steam Updates behoben wird!
  • Zwei mal hatte ich das Problem, dass Windows nicht herunterfahren wollte. Ein Neustart und danach der Klick auf herunterfahren funktionierte
  • Herunterfahren: Im Startmenü muss zuerst auf Ein/Aus geklickt werden, damit die Liste Neustart und Herunterfahren eingeblendet wird.

Wer darf bis wann das Upgrade nutzen?

Das kostenlose Upgrade ist noch bis zum 29.07.2016 gültig, danach muss man es kaufen. Laut Microsoft können Besitzer von Windows 7 und 8.1 kostenlos upgraden. Die Upgradeversion ist eine vollwertige Windows 10 Vollversion und keine Demo und auch nicht nur für ein begrenzten Zeitraum.

So verlief mein Upgrade von Windows 8.1 auf Windows 10

Vor dem Upgrade habe ich alle wichtigen Dateien wie Bilder, Dokumente und Website-Programmierungen auf einer externen Festplatte gesichert. Das hätte man vielleicht nicht machen müssen - alles war nach dem Upgrade wieder genau da, wo es schon immer war. Aber nun zum Download und der Installation:

Als ich letzte Woche mein Upgrade endlich gestartet habe, wurden alle Installationsdateien automatisch runtergeladen. Insgesamt waren es etwa 3 GB. Soviel Platz benötigt man dann auch auf der System-Partition der Festplatte.
Nach dem Download wurden die Dateien für die Installation vorbereitet. Alles in allem verging hier etwa 1,5h bei meiner 5000er DSL Leitung.

Während des herunterladens konnte ich weiterhin am PC arbeiten. Windows meldete sich, dass ich die Installation nun starten kann. Ab dem Installationsstart kann man nicht mehr am PC arbeiten, er fährt herunter und beginnt mit der Installation. Nach einigen Neustarts und knapp 1h später startete Windows 10. Puhh, es lief!

Es gab weder beim herunterladen, noch bei der Installation irgendwelche komplikationen. Es lief besser als ich erst dachte, denn unzählige Stunden habe ich bereits mit Neuinstallationen und Problemen rumgeärgert. Zumindest zwischen Windows 98 und Windows XP.

Ist es das beste Windows aller Zeiten?

Natürlich ist es für die reine Office Nutzung das beste Windows aller Zeiten. Für Otto-Normal ein gutes Betriebssystem. Die nagativen Dinge habe ich bereits weiter oben berichtet.
Empfehlen kann ich Windows 10 jedem. Nutzt das kostenlose Upgrade, solange du noch kannst.